Pensenpläne

Die Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule Freisen arbeiten von Beginn der Klassenstufe 5 an mit Pensenplänen.
Pensenpläne sind umfassende Arbeitspläne zu einem bestimmten Thema in den verschiedenen Fächern. Sie werden in Klasse 5 und 6 in Basisstufe und Erweiterungsstufe differenziert. Ab Klassenstufe 7 werden die Pensenpläne um die Expertenstufe erweitert.

Die Basisstufe vermittelt das Grundwissen, dass alle Schülerinnen und Schüler zu einem bestimmten Thema erlangen müssen. Die Erweiterungsstufe geht auf die in der Basisstufe erworbenen Kompetenzen verstärkt ein und vertieft diese. Die Expertenstufe verlangt den Schülerinnen und Schülern Transferkompetenzen zu dem bereits erworbenen Wissen ab.
Alle Schülerinnen und Schüler arbeiten während des Unterrichts am gleichen Unterrichtsthema. Eine Differenzierung erfolgt über den Schwierigkeitsgrad der Aufgaben, in der Menge des Unterrichtsstoffes, in den Unterrichtsmaterialien und in den Lernzugängen, die wir unseren Schülern aufzeigen.
Schwächere Schülerinnen und Schüler können während der Pensenplanarbeit auch die Aufgaben höherer Niveaus bearbeiten, was sie wiederum zu besseren Leistungen motiviert.
In unserem Konzept profitieren leistungsschwächere Schüler vom Interesse und von der Hilfe der leistungsstärkeren und interessierteren Schüler.

Aber auch der gute Schüler profitiert von diesem System: Die Nachfrage eines schwächeren Schülers zwingt den besseren Schüler zum Strukturieren des Sachverhaltes und hilft, das eigene Verständnis besser zu kontrollieren. Denn nur was man wirklich verstanden hat und anwenden kann, kann man anderen erklären und vermitteln.

Pensenbücher

Gemeinschaftsschule Freisen

Schulstraße 43
66629 Freisen

Telefonisch erreichen Sie uns

Mo - Fr von 07.30h bis 14.00h unter

Tel: 06855 / 79 92
Fax: 06855 / 99 69 02

Betreuungsteam der

freiwilligen Ganztagsschule
(ab 12:30 Uhr): 06855 / 18 40 161