Seit September 2003 gibt es saarlandweit die Institution „Schoolworker“ an allen Schulen mit Sekundarbereich 1 (Klassenstufe 5–10). Mit dieser Institution beabsichtigt die saarländische Landesregierung in Zusammenarbeit mit den Landkreisen eine bessere Vernetzung von Jugendhilfe und Schule.

Die Schoolworker des Landkreises St. Wendel sind Mitarbeiter des Kreisjugendamtes, sodass kurze Wege zur Jugendhilfe möglich sind.

An der Gemeinschaftsschule Freisen ist der Diplom-Sozialpädagoge Frank Seibert als Schoolworker tätig.
Die Aufgabenschwerpunkte des Schoolworker sind:

  • Offene Information und Beratung von Schülern, Eltern und Lehrern
    - bei Problemen im schulischen, familiären und/oder persönlichen Bereich der Kinder und Jugendlichen,
    - zum sozialräumlichen Netzwerk (z.B. Beratungsstellen, Schulpsychologen usw.)
    - zu den konkreten Angeboten und Aufgaben der freien und öffentlichen Jugendhilfe (z. B. Jugendamt),
    - und natürlich zu Freizeitangeboten im sozialräumlichen Umfeld.
  • Unterstützung, Beratung, Aufbau und Begleitung von Präventionskonzepten in den unterschiedlichsten Bereichen (z.B. Projekte zur Förderung der Klassengemeinschaft).
  • Mitwirkung in unterschiedlichen schulischen Gremien (z.B. Klassenkonferenzen)

Grundsätzlich gilt für das Angebot des Schoolworker das Prinzip der Freiwilligkeit, ebenso werden alle Beratungsinhalte vertraulich behandelt (Schweigepflicht)

Grundsätzlich steht Schoolworker Frank Seibert montags und mittwochs von 8.00 Uhr – 11.00 Uhr

im Schoolworker-Büro/ Lehrerzimmer an der Gemeinschaftsschule Freisen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Natürlich sind nach vorheriger Vereinbarung auch andere Sprechzeiten möglich. Telefonische Erreichbarkeit unter

0172 / 65 12 561 oder
06851 / 80 15 172

Gemeinschaftsschule Freisen

Schulstraße 43
66629 Freisen

Telefonisch erreichen Sie uns

Mo - Fr von 07.30h bis 14.00h unter

Tel: 06855 / 79 92
Fax: 06855 / 99 69 02

Betreuungsteam der

freiwilligen Ganztagsschule
(ab 12:30 Uhr): 06855 / 18 40 161